Tui Shou in Köln

Heute war es soweit, ich war auf meinem ersten freien Tui Shou Treffen. Mein Fazit: nette Leute, unterschiedliche Stile und einiges gelernt. Sollte man wiederholen! En Detail:

 

Der Aufruf

Auf dem Kampfkunst-Board (KKB) hatte Shin101 einen seit beinahe zwei Jahre eingeschlafenen Thread mit der Frage nach einem Tui Shou Treffen wiederbelebt. Zum Glück hatte ich rechtzeitig das KKB entdeckt, so dass ich mich da spontan mit drangehangen habe. Schließlich sollte das Treffen in Köln an der Uni stattfinden, praktisch vor meiner Haustür.

 

Was erwartet mich?

Im Vorfeld hatte ich bei uns in der Schule ein wenig Werbung gemacht und erst wollten auch einige mit zum Tui Shou Treffen. Aber je näher der Termin rückte, desto unsicherer wurden die nur vage gemachten Zusagen und so fuhr ich am Ende allein durch den Regen zum vereinbarten Treffpunkt und stellte mir Fragen: Wer da wohl auftauchen wird? Was für ein Niveu wird mich erwarten? Wie hart sind die Jungs?
An der Uni Mensa angekommen erkannte ich direkt ein bekanntes Gesicht und nach und nach trudelten weitere aber mir unbekannte Menschen ein. Am Ende waren wir ein knappes Dutzend, die unter dem Treppenaufgang der Mensa zusammen gekommen waren, um Tui Shou zu üben. Begleitet vom Grillgeruch einer Gruppe asiatischer Studenten und Brezeln verteilenden Hostessen (ja, Unis sind wunderbare Werbereviere) fanden wir uns nach kurzem Hallo jeweils zu zweit zusammen und begannen zu Pushen.

 

Alles darf, nichts muss

Zwar wurden zu Anfang noch Handschuhe angeboten aber meine Befürchtungen, dass es eventuell ein recht hartes Pushen werden könnte, zerstreuten sich schnell. Irgendwie fühlte ich mich an das Motto einer beliebten Party Reihe erinnert: Alles darf, nichts muss. ;) Die vertrenen Niveaus waren gut gemischt (auch wenn die Tendenz zum langjährigen Neijia Gongfu’ler ging), so dass jeder etwas davon hatte.

 

Fazit: Auf ein Neues!

Absolut umwerfend fand ich die freundliche und kollegiale Stimmung. Jeder pushte mit jedem, jeder passte sich jedem an, jeder lernte von jedem. Da bleibt nur zu hoffen, das bald zu wiederholen. Und jedem zu raten, sich so einem Tui Shou Treffen anzuschließen. Der Austausch lohnt!