Bagua Zhang: Der Liang Stil

Heute geht es um den Bagua Zhang Liang Stil. Schon beim Cheng Stil hatte ich meine Schwierigkeiten, eindeutige Merkmale zusammenzutragen. Noch schwieriger fiel mir das beim Liang Stil. Ein wenig verwundert hat mich das schon. Denn angeblich gehört der Liang Stil zu den populärsten Bagua Zhang Linien in China.

 

Die Hände des Bagua Zhang Liang Stils

Der Bagua Zhang Liang Stil basiert hauptsächlich auf den „Ding Shi Ba Zhang“ („Acht Mutter Hände“) und den „Lao Ba Zhang“ („Acht Alte Hände“). Aus ihnen leiten sich weitere, komplexere Formen ab, die so gut wie ausschließlich im Kreis gelaufen werden wohingegen es in anderen Stilen wohl durchaus lineare Elemente gibt.

 

Die Waffen des Liang Stils

Was am Liang Stil auffällt, sind die zahlreichen Waffen, die verwendet werden. Das fängt beim einfachen Schwert und Speer an, geht über das Breitschwert hin zu einem halben Dutzend verschiedener Messer mit komischen Namen, wie zum Beispiel Hirschhornmesser (für die Trekkies: könnte das Bat’leth für die Jackentasche sein). Zur Anwendung kommen auch wahre Kuriositäten wie Meteore und Windringe. Was auch immer das sein mag…

 

Liang Zhenpu, Begründer einer Bagua Zhang Linie

Der Liang Stil gilt als der „reinste“ Bagua Zhang Stil nach Dong Haichuan, was auf seinen Begründer, Liang Zhenpu (1863-1932) zurückzuführen ist. Liang Zhenpu war der jüngste Schüler Dong Haichuans. Mit nur 14 Jahren begann er von Dong Haichuan zu lernen. Dabei wurde er nicht nur von Dong Haichuan, sondern auch von den anderen Schülern des Bagua Zhang Begründers, wie Yin Fu und Cheng Tinghua, unterrichtet. Liang Zhenpu hatte wohl das große Glück, das umfassendste Bagua Zhang Training zu bekommen, was man sich vorstellen kann.

 

Li Ziming und Guo Gumin

Neben Liang Zhenpu sind im Zusammenhang mit dieser Linie des Bagua Zhang noch seine beiden späteren Schüler Guo Gumin (1887-1968) und Li Ziming (1902-1993) zu nennen. Li Ziming war nicht nur ein hervorragender Bagua Zhang Kämpfer, ihm kommen besondere Verdienste um den Erhalt und die Verbreitung des Bagua Zhang zu. Denn er war 1981 Mitbegründer der „Beijing Baguazhang Ressource Association“ und bis zu seinem Tod ihr Vorsitzender.

Guo Gumin, ein Freund und Kollege Li Zimings im Unterricht bei Liang Zhenpu, wurde ebenfalls für seine Kampffertigkeiten bekannt. Er verfasste aber auch zwei Bücher, nämlich „Complete Book of Bagua Boxing“ („Bagua Quanshu Jicheng“) und „Collected Texts on Bagua Rotating Palm“ („Bagua Zhuanzhang Huilan“), das sich unter anderem auch mit den dem Bagua Zhang zugrundeliegenden Theorien befasst. Durch sie und seinen öffentlichen Unterricht in Parks trug Guo Gumin zur Verbreitung des Bagua Zhang bei.

 

Fazit Bagua Zhang Liang Stil

Zugegeben, wirklich viel Konkretes konnte ich nicht zusammentragen. Aber immerhin die Geschichte und Personen, die hinter dem Liang Stil stehen, ein wenig beleuchten. Falls ihr noch Quellen oder Anregungen zum Bagua Zhang Liang Stil habt, dann nutzt die Kommentarfunktion!

 

 

Weiterführende Links: